Goldene Zeiten

Bildquellenangabe: Frank Ulbricht  / pixelio.de

Bildquellenangabe: Frank Ulbricht / pixelio.de

Immobilien, das traditionelle Sparbuch oder nach und nach auch wieder mehr Aktien – das sind bisher noch die beliebtesten Geldanlagen für Privatpersonen. Bei stetig steigenden Preisen für Rohöl, Edel- und anderen Metallen und damit einem immer attraktiveren Chartverlauf rücken aber auch Rohstoffe immer mehr in den Fokus, die sonst eher von professionellen Anlegern und Investoren im Portfolio bedacht werden.

Die eindrucksvollsten Kurssteigerungen in den letzten Jahren unter den Rohstoffen konnten aber wohl Gold und Silber verzeichnen, bei Gold hat sich der Wert je Feinunze an den Rohstoffbörsen beispielsweise in den letzten fünf Jahren trotz kleiner Kurseinbrüche und Seitwärtsbewegungen insgesamt mehr als verdoppelt.

Für genaue Informationen über die Kursentwicklung lassen sich gut die Graphen von investor-verlag.de verwenden, ebenso finden sich bei diesem Nachrichtenunternehmen zahlreiche aktuelle Nachrichten rund um Ereignisse und Entwicklungen, welche die jeweiligen Rohstoffpreise beeinflussen können.

Wer nun Interesse an einem Investment in derartige Anlagen hat, muss selbstverständlich nicht Edelmetalle oder sogar Öl physisch im eigenen Bankschließfach oder Tank einlagern. Eine einfachere Möglichkeit, an den Wertsteigerungen zu partizipieren, stellen so genannte ETFs dar, also Exchange-Traded-funds, bei denen es sich einfach um börsengehandelte Fonds auf verschiedene Underlyings und Indices. Diese lassen sich unkompliziert wie Aktien an der Börse kaufen und verkaufen, sodass beim Investieren in Rohstoffe eine schnelle Reaktion auf Preisveränderungen am Markt möglich ist. Mit dem Kauf eines ETFs erwirbt man einen Anteil an einem festgelegten und von dem Emittenten des Fonds veröffentlichten Sondervermögen, mit dem meist ein bestimmter Index nachgebildet wird oder wessen Wert von der Entwicklung von Rohstoffen, bestimmten Aktien oder Währungen abhängig ist.

Da mit ETFs gezielt auf Preisschwankungen spekuliert wird, sollte aber auch das Risiko nicht vernachlässigt werden, mit diesem Investment auch Kapital verlieren zu können, im schlimmsten Fall kann sogar durch ungünstige Entwicklungen an den Märkten ein Großteil des investierten Volumens verloren werden.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.5/5 (10 votes cast)
Goldene Zeiten, 4.5 out of 5 based on 10 ratings
Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.